Über uns



Was Sie über die Liberale Wählergemeinschaft Kappeln (LWG) wissen müssen:

-        Die LWG ist eine Zusammenkunft von kommunalpolitisch interessierten Frauen und Männern, die ohne Parteibindung ehrenamtlich Verantwortung für unsere Stadt tragen wollen.

-        Die LWG ist völlig parteiunabhängig.

-        Die LWG unterstützt nach vorne schauend jeden Erfolg versprechenden Vorschlag; denn jede Meinung wird akzeptiert und gewichtet , d. h.

-        die LWG ist „liberal“ im besten Ursprungssinne des Wortes, d. h. frei von Bindungen und offen für jedermann. Die LWG erhebt keine Mitgliedsbeiträge und heißt jeden willkommen, der/die zum Wohle unserer Stadt kommunalpolitisch gleichberechtigt mitarbeiten will.

-        Die LWG  ist bemüht, immer das Machbare zu erkennen und zu gestalten.

Das sollten Sie wissen, wenn Sie Interesse haben, in unserer Stadt an der Lösung unserer Zukunftsprobleme und Verwirklichung der Chancen mitzuarbeiten. Wir freuen uns über Ihre Bereitschaft.

Ihre

Liberale Wählergemeinschaft Kappeln am 1. Juni 2011 und noch heute

--------------------

...

und jetzt für Interessierte die Geschichte ihrer Gründung: (2008 bis Januar 2016)

I.

Im März 2008 ...
trafen sich Frauen und Männer  und diskutierten über eine offene Liste zur Kommunalwahl im Mai. Schon schnell wurde deutlich, dass die Gründung einer unabhängigen Wählergemeinschaft ohne Bindung an eine politische Partei die Zustimmung einer ausreichenden Zahl von Interessenten fand. Es wurde die Liberale Wählergemeinschaft Kappeln (LWG) gegründet, die mit einer kompletten Liste an der Kommunalwahl 2008 teilnahm und auf Anhieb sensationelle 13,8 % der Wählerstimmen erhielt und mit drei Mandaten in die Stadtvertretung als drittstärkste unter fünf Fraktionen einrückte. Die LWG ist in allen Ausschüssen vertreten, im Ausschuß für Wirtschaftsförderung, Touristik und städtische Betriebe stellt sie den Vorsitzenden. Bemerkenswert ist, dass die LWG keine „Protestpartei“ ist, sondern sich vielmehr offen den Aufgaben der Zukunft stellt. Diese Position hat den Einstieg in die politische Arbeit sehr erleichtert.
In den vergangenen Monaten seit der Gründung haben die Mitglieder und Mandatsträger fleissig an der Umsetzung der Ziele der LWG gearbeitet. Schnell merkten sie –und das nicht überraschend-, dass „dicke Bretter gebohrt werden müssen“, um in vielen Jahren verfestigte Strukturen in den städtischen Gremien aufzubrechen. Waren es in der Vergangenheit drei Fraktionen, so beraten und entscheiden heute fünf. Es ist zu spüren, dass diese Situation für einige Mitglieder der anderen Gruppierungen noch sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Die Erfahrungen der letzten Monate haben unsere Überzeugung gestärkt, dass es „höchste Zeit“ wurde, dass die Suche vieler Wählerinnen und Wähler nach einer Wahlalternative mit dem Angebot einer unabhängigen Organisation beantwortet wurde. Die sog. Volksparteien CDU und SPD schaffen es seit Jahren nicht mehr, mit ihren politischen Programmen und Handlungen einer dramatisch wachsenden Politik- und Politkerverdrossenheit entgegenzuwirken. Die Folge sind Wahlenthaltung und wachsender Unmut in der Bevölkerung. Offensichtlich erreichen die politischen Programme und Politiker die Bevölkerung nicht mehr. Dieser Entwicklung will die LWG mit einem Politikstil begegnen, der unsere Einwohnerinnen und Einwohner stärker als in der Vergangenheit an den Planungen und Entscheidungen für unsere Stadt beteiligt. Erstmals in der jüngeren Stadtgeschichte wurde am 27. 9. 09 von den Bürgerinnen und Bürgern ein parteibunabhängiger Bewerber zum Bürgermeister unserer Stadt mit überzeugender Mehrheit gewählt. Die Liberale Wählgemeinschaft hat Heiko Traulsen konsequent und mit großer Überzeugung unterstützt. Sein verdienter Erfolg ist auch unser Erfolg und zeigt, dass die bürgerlichen Erwartungen in Politik einem bemerkenswerten Wandel unterliegen. Wir stellen uns offen dieser Entwicklung.

II.

Bei der Kommunalwahl 2013 brachte es die LWG auf 15,1 % der gültigen Stimmen und konnte wieder mit drei Mandaten als drittstärkste Fraktion in die Stadtvertretung einrücken. Damit haben die Wählerinnen und Wähler eindrucksvoll bestätigt, dass in Kappeln die Mitarbeit einer unabhängigen Wählergemeinschaft notwendig ist.

III.

Die Bürgermeisterwahl 2015 bestätigte den stabilen Standort der LWG auf der stadtpolitischen Bühne. Wir unterstützten  -wie schon 2009-  konsequent und mit großem Einsatz die Bewerbung des Amtsinhabers. Heiko Traulsen wurde gegen die CDU-Kandidatin, die auch von der SPD unterstützt wurde, mit sendationellen 68,3 % von den Wählerinnen und Wählern wiedergewählt. Die LWG führte einen fairen "Wahlkampf"  -frei von ersönlichen und sachfremden Aktionen.

IV. Im März feierte die Liberale Wählgemeinschaft Kappeln ihr 10-jähriges Bestehen. Waren die vergangenen Kommunalwahlen 2088 und 2013 überaus erfolgreich, so übertraf das Wahlergebnis vom 6. Mai 2018 mit 16,6 % und vier Mandaten in der Stadtvertretung alle Erwartungen.


Wir bieten eine breite Bürgerbeteiligung an, würden uns aber darüber freuen, wenn auch viele den direkten Kontakt mit uns suchen.

Die LWG steht für:

  • intensive Mitarbeit an einem „modernen“ Kappeln in allen Bereichen
  • Öffentlichkeit in den Arbeitsgruppen der LWG
  • Vorschlags- und Antragsrecht für jedermann (jeder kommt zu Wort!)
  • Stärkung der Bürgerbeteiligungsrechte und –möglichkeiten
  • eine ungebundene, sozial gerechte und aufrichtige Politik für und mit jedermann
  • beitragsfreie Mitgliedschaft in der LWG

Wir laden Sie ein, uns bei den zahlreichen, immer öffentlichen Versammlungen zu besuchen und mit uns zu sprechen. Sie sind uns immer herzlich willkommen, in welcher Form Sie auch immer den Kontakt mit uns aufnehmen.

--------------------

Tel.: 3843 o. 2405

 

Für Sie arbeiten in den städtischen Gremien:

 

Peter Koch

Stadtvertreter,  Fraktionsvorsitzender; Vorsitzender Sozialausschuss, Mitglied im Bauausschuss,  Mitglied im Nahbereichsschulverband,  Stellvertretungen;  Tel. 3843;

Mail: peter-paul-dieterkoch@web.de


Michael Arendt

Stadtvertreter, Mitglied im Hauptausschuss, Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss; Mitglied der Gesellschafterversammlung AKG Stgellvertretungen;  Tel. 1608; Mail: arendt.m@gmx.de

Uwe Horns

Stgadtvertreter, Stellv. Fraktionsvorsitzender, Mitglied im Hauptausschuss, Mitglied im Wahlprüfungsausschuss, Mitglied in der WTK-Gesellschafterversammlung, Stellvertretungen. Tel.: 2405, Mail: uwehorns@t-online.de

Klaus Westhölter

Stadtvertreter, Mitglied im Sozialausschuss, Stellvertretungen. Tel.: 923044, Mail: klauswesthölter@t-online.de

Bernd Albig

Mitglied im Wirtschaftsaussschuss, Stellvertretungen  Tel. 4481 o. 3566, Mail: BerndAlbig@Hotmail.com

Roland Schmitz

Mitglied im Wirtschaftsausschuss, Stellvertretungen. Tel.:5425, Mail: roland-schmitz@web.de

Max Ole Horns

Mitglied im Bauausschuss, Tel.: 9645947, Mail:

Lear Kähne

Mitglied im Kindergartenbeirat Ellenberg, Tel.:



Wenden Sie sich bitte mit Ihren Vorschlägen, aber auch Ihrer Kritik an Ihre LWG-Vertreter. Nutzen Sie auch die Kontaktangebote auf dieser Website.